e

Sommer -Workshops 2020

WS 1 – Montag, 20.07. | Beginn: 19 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

 Musikalität, Tempi, Phrase

alle Niveaus: 

Wir lernen auf die Musik zu hören und, auch  ohne musikalische Vorkenntnisse, die wesentlichen Elemente herauszuhören, auf die wir tänzerisch eingehen können und so unseren Tanz abwechslungsreich und harmonisch zu gestalten. Anhand einiger Musikstücke erfahren wir das Umgehen mit unterschiedlichen Tempi und der musikalischen Phrasierung. So erlangen wir ein tieferes Verständnis für die Musik und den Tanz.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
WS 2 – Montag, 20.07. | Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

 Practica

alle Niveaus: 

Hier tanzt und übt ihr für euch und bekommt individuelle Tipps und Korrekturen und neue Hinweise nach eurem Bedarf!

 

WS 3 – Dienstag, 21.07. | Beginn: 19 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Technik , Fußarbeit und Verzierungen

Alle Niveaus : 

Wie verbessere ich meine Achse? Wie fühle ich mit in jedem Schritt elegant und sicher? Wie mache ich einen “eleganten Fuß”? Welche Möglichkeiten habe ich  – besonderes in der Rolle der Geführten – durch kleine Spielereien und Verzierungen den Tanz zu bereichern? Diese Fragen und noch mehr beantworten wir uns und üben im Einzeltraining. Besonders für Frauen geeignet, die gerne auch mal mit höheren Absätzen tanzen.

 

WS 4 – Mittwoch, 22.07. | Beginn: 19 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort:
Parcour

Sacadas

Mittleres  Niveau:

Wie tanze ich Sacadas als Führender und wie als Geführter? Wie führe ich Sacadas? Wie kann ich eine Sacada verstehen, wenn ich geführt werde? Wir lernen raffinierte Sacadas aus Rück- und Vorachten für beide Rollen kennen und beginnen damit zu improvisieren.

 

WS 5 – Donnerstag, 23.07. | Beginn: 18 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Paradas und Sanguichitos

Anfänger Niveau:

Auch ohne große Erfahrung können wir uns im – bisweilen – vollenTanzsaal sicher bewegen. Dazu brauchen wir Möglichkeiten um inne zu halten ohne den Tanzfluss zu unterbrechen. Dafür eigenen sich die schmeichelnden Paradas und die verschlungenen Sanguichitos. Sie sehen toll aus und sind dabei gar nicht so schwer!

 

WS 6 – Freitag, 24.07. | Beginn: 18 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Milonga

mittleres Niveau:

Durch den belebten Rhythmus und die treibende Gangart zieht sie uns schnell mit und bringt uns in Schwung. Aber leider finden wir wie bei einer Karusellfahrt nur schwer den Ausgang und verfallen in einen Hüpf- oder Hoppelgang. Das Tempo scheint zu schnell und der Tanz wird unpräzise, wir sind froh, wenn die Milongarunde vorbei ist oder lassen sie sowieso aus.

Damit wir uns auch in der Milonga wohl fühlen brauchen wir kleine, unkomplizierte aber rhythmisch exakte Elemente, mit denen wir sowohl inne halten, als auch im Tanzfluss weiterkommen können. Wir lernen diese direkt und unaufwändig zu kommunizieren und haben so mehr Spaß beim Tanzen.

Diesen Workshop unterrichtet Jutta Ottenbreit mit Thomas Graaf

WS 7 – Freitag, 24.07. | Beginn: 19.30 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Ganchos und Enganches

Höheres Niveau: 

Wir beleuchten die grundsätzlichen Möglichkeiten von Ganchos und lernen, wie sie sicher und unmissverständlich geführt und verstanden werden. Wir unterscheiden Ganchos und Enganches und erlernen einige Kombinationsfolgen.

Diesen Workshop unterrichtet Jutta Ottenbreit mit Thomas Graaf

WS 8 – Samstag, 25.07. | Beginn: 13.00 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Sacadas und Back Sacadas

Höheres Niveau: 

Sacadas in komplexeren Situationen erfordern mehr Dissoziation und ein gutes Zusammenspiel. Wir lernen neue Sacadas kennen. Auch die Back Scadas für beide Rollen werden beleuchtet. Auch diese werden meist in wenigen, einfachen Formen getanzt, es gibt sie aber auch verwickelt und sehr raffiniert.

Diesen Workshop unterrichtet Jutta Ottenbreit mit Thomas Graaf

 

WS 9 – Samstag, 25.07. | Beginn: 14.30 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

Barridas und Arrastres

Mittleres Niveau: 

Hier heißt das Motto: schieben und geschoben werden, aber auch : schieben lassen – mal linear und mal im Kreis. Hier lernen wir wie all diese Möglichkeiten im Tanz aussehen können und sich in den Tanzfluss einbinden lassen.

Diesen Workshop unterrichtet Jutta Ottenbreit mit Thomas Graaf

WS 10 – Sonntag, 26.07. | Beginn: 13 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

 Americana mit verschiedenen Ausgängen

Anfänger – mittleres  Niveau: 

Die Americana ist eineungewühnliche Situation im Tango, da sie den engen Kontakt der Oberkörper zueinander für einen Moment absichtlich auflöst. Dadurch entsteht eine Spannung und Anziehung im Paar, die im anschließenden Schritt mündet. Wir lernen wie wir sie tanzen können und was es zu beachten gibt und drei unterschiedliche Möglichkeiten wie es danach weitergehen kann.

 

 
WS 11 – Sonntag, 26.07. | Beginn: 14.30 Uhr, Dauer: 90 Min.
Ort: Parcour

 Practica

alle Niveaus: 

Hier tanzt und übt ihr für euch und bekommt individuelle Tipps und Korrekturen und neue Hinweise nach eurem Bedarf!