e

Lehrer

Damián Esell (geb. 1968 in Buenos Aires), tanzt seit fast 30 Jahren Tango, davon 24 Jahre als professioneller Tänzer und Lehrer weltweit. Zusammen mit seiner ehemaligen Partnerin Nancy Louzan war er auf mehr als 50 internationalen Festivals zu Gast. Er ist festes Jury-Mitglied der „Metropolitan Championship of Tango“ und der alljährlichen Tango-Weltmeisterschaft, die seit 2004 in Buenos Aires stattfindet.

Gemeinsam mit Nancy entwickelte er eine einzigartige Unterrichtsmethode, die er inhaltlich in den letzten Jahren „weiterdenken“ konnte. Das heutiges Konzept basiert auf der Grundidee, die Rollen der Tanzpartner zu erweitern und ihnen die Möglichkeiten einer „Mehrdimensionalität“ verständlich zu machen.

Sein Unterricht schafft eine Vernetzung von Themenbereichen, die Erfahrungen aus der eigenen Tanzausbildung wissenschaftlichen Inhalten der Physik, Astrophysik, Kunst oder Musik gegenüberstellt. Damián vermittelt dabei auf seine sympathische und pädagogisch-einfühlsame Art allen Lernenden die passenden Elemente, um den gemeinsamen Tanz bestmöglich genießen und stilistisch verfeinern zu können.

 

Damián Esell (born 1968 in Buenos Aires) has been dancing tango for almost 30 years, including 24 years as a professional dancer and teacher worldwide. Together with his former partner Nancy Louzan, he has appeared at more than 50 international festivals. He is a permanent jury member of the “Metropolitan Championship of Tango” and the annual Tango World Cup, which has been held in Buenos Aires since 2004.

Together with Nancy, he developed a unique teaching method which he was able to develop in recent years. Today’s concept is based on the basic idea to expand the roles of the dance partners to make them understand the possibilities of a “multi-dimensionality”.

His teaching creates a network of subjects, which juxtapose experiences from his own dance education with scientific contents of physics, astrophysics, art or music. Damián communicates with his students in his sympathetic and educational-sensitive way showing the appropriate elements to enjoy the common dance as best as possible.